Gehaltsforum

Thema: Teamleiter Logistik

 Frage: Guten Tag zusammen,

ich bin arbeitssuchender Diplom-Wirtschaftsingenieur, 32 Jahre jung und habe über 3 Jahre Berufserfahrung als Wirtschaftsingenieur im Bereich Logistik-/Unternehmensberatung/Consulting.

Ich habe dort zu Beginn an gut verdient - all in € 42.000,- inklusive Prämien und Zulagen (also für Norddeutschland gut ;-). Nun suche ich bereits einige Monate eine adäquate Anstellung als Logistikingenieur/Logistiker und immer passte es bisher nicht.

Darum bewerbe ich mich jetzt auch auf kleinere Teamleiterpositionen (fachliche Verantwortung von 10-30 operative Mitarbeiter oder bei einer Stelle waren es 10 administrative Mitarbeiter). Bei den Teamleiterpositionen ist kein Uni-Abschluss notwendig, es reicht Kaufmann mit entsprechender Erfahrung.

Wieviel Gehalt kann ich für so eine Teamleiterposition zum Verhandeln angeben: € 40.000,-? oder € 38.000,-?
v Ich möchte mich weiterentwickeln und Führungserfahrung sammeln. Ich kann auf etwas Gehalt dafür verzichten und möchte mich nicht gleich bei meinem neuen potentiellen Arbeitgeber verscherzen.

Ich bin bei Gehaltsangaben immer etwas verlegen - hatte letztens auch ein Telefoninterview mit einem führenden Personaldienstleister, der ordentlich das Gehalt drücken wollte und ich war schon bei 38.000,- und da war es noch in Bayern....

Doch nun zurück zur Teamleiterstelle: wenn in der Stellenbeschreibung etwas von Gehaltsangaben steht muss ich auch eine Zahl in der Bewerbung mit angeben. Eine der Teamleiterstellen ist im Ruhrpott. Über ein Feedback würde ich mich freuen.

Vielen Dank.
 von: Herr C. aus B.
   
 Antwort: Hallo Herr C.,

ja, das mit dem eigenen Gehalt ist schon so eine Sache ;-)

Aber vollkommen richtig: Wenn im Stellenangebot ausdrücklich steht, dass ein Gehaltswunsch genannt werden soll, dann MUSS (!!!) das in der Bewerbung gemacht werden.

Grund: Es macht für die Firmen keinen Sinn, aufwändig in Bewerbungsverfahren einzusteigen, wenn sich der Kandidat dann zum Ende als zu teuer herausstellt.
I.d.R. gibt es für die Positionen klare Budget-Vorgaben, es macht also für beide Seiten Sinn möglichst von Anfang an nur Kandidaten zu anzuschauen, die vom Gehalt in den vorgegebenen Rahmen passen.

Der von Ihnen genannte Rahmen (38k - 42k Euro p.a.) ist für einen Teamleiter Logistik etwas hoch gegriffen.

Der Bereich aus dem Sie kommen (Unternehmensberatung / Consulting) zahlt definitiv besser, als die operative Logistik. Ein Grund wurde von Ihnen auch richtig erkannt:
Bei den operativen Teamleiterpositionen ist kein Uni-Abschluss notwendig, hier können z.B. auch erfahrene Speditionskaufleute durchaus sehr erfolgreich sein. Das sind auf dem Arbeitsmarkt letztendlich Ihre Konkurrenten, wenn Sie sich (mit Uni-Abschluss) um TL-Positionen bewerben.

Ein weiter Grund kommt aber noch hinzu: Der operative Logistikmarkt ist i.d.R. ein sehr hart umkämpftes Geschäft bei Dienstleistern, das oft über den Preis entschieden wird. Erfolgreiche Logistikdienstleister müssen hier mit niedrigen laufenden Kosten kalkulieren, das drückt sich dann auch in den Personalkosten aus.

Auch Ihre Erfahrungen mit dem Personaldienstleister ist nachvollziehbar.
Zeitarbeitsfirmen stehen im Gehalts-Ranking in der Regel ganz unten, da sie ja mit dem Verleih der Fachkräfte nun mal ihr Geld verdienen und dieses Geld entsteht aus der Differenz der Vergütung durch den Endkunden (bei dem Sie eingesetzt werden) zu Ihrem Gehalt. Somit hat der Personaldienstleister ein nicht unerhebliches kaufmännisches Interesse Ihnen weniger zu zahlen.

Lassen Sie sich also hier nicht ganz entmutigen.

Vor dem Hintergrund, dass Sie bisher keine Führungserfahrung haben - zumindest sehe ich in Ihren Angaben nichts was darauf hindeutet - halte ich eine Bandbreite um 35k Euro p.a. für realistisch.

Sind Sie in Ihrem Job dann wirklich erfolgreich und können Führungserfahrung sammeln und (später) belegen, so werden Sie danach im Gehalt deutlich steigen. Sie gehören dann nämlich zu den wenigen gut-qualifizierten Leuten, die Probleme nicht nur erkennen, sondern sie auch tatsächlich in der täglichen Operative lösen können.

Mein Tipp: Beim Gehalt bei der TL-Position jetzt eher Abstriche machen und schauen, dass Sie eine Position bekommen wo Sie erfolgreich Führungserfahrung sammeln können.

Viel Glück!
 von: Dr. Matthias Hoffmann