Gehaltsforum

Thema: Unsicher bei Gehaltsverhandlungen

 Frage: Hallo, ich bin 34 Jahre alt und gelernter Bankkaufmann. Seit nunmehr knapp 10 Jahren bin ich in der Expresslogistik beheimatet und habe mich hier vom einfachen Sachbearbeiter zum Operations Manager hochgearbeitet.
Ich verantworte aktuell ein Team von 4 festangestellten Mitarbeitern in der Tagschicht und 21 festangestellten Mitarbeitern in der Nachtschicht. Hinzu kommen jede Nacht zwischen 35-45 Leiharbeiter.
Ich arbeite sowohl tags, als auch nachts, wobei mein Kernfokus auf der Tagschicht liegt.
Neben meinem Beruf habe ich ein Studium zum Bachelor für internationale BWL abgeschlossen und auch bereits einige interne Weiterbildungen besucht (Arbeitsrecht, Führungsseminare, usw.).
Mein aktuelles Gehalt liegt bei 52.000 EUR brutto zzgl. Tantiemevereinbarung, die sich jedoch aktuell in einem sehr niedrigen Bereich bewegt (1.700 EUR p.a.). Hinzu kommt ein frei verfügbarer Firmenwagen, ein Firmenhandy und ein Laptop zur freien Verfügung.
Bald stehen wieder Gehaltsverhandlungen an und ich weiß nicht so genau, wo ich mich gehaltsmäßig einordnen soll. Mein Ziel sind 60.000 EUR zzgl. einer besseren Tantiemenvereinbarung. Ich weiß nur nicht, ob das realistisch ist.
 von: Herr W. aus F.
   
 Antwort: Hallo Herr W.,
vielen Dank für Ihre interessante Frage.
"Normale" Gehaltsanstiege (innerhalb einer Firma) liegen i.d.R. bei etwa 5% bis 10%. Eher 5%, wenn es sich um eine Anpassung ohne relevante Veränderung der Tätigkeit handelt. Eher 10% wenn es zur Übernahme von neuen Aufgaben kommt. Der von Ihnen angepeilte Anstieg von 52k (+ kleine Tantieme) auf 60k (+ verbesserte Tantieme) liegt doch etwas außerhalb einer regulären Range und würde sich im Normalfall nur mit einer deutlichen Änderung/Erweiterung Ihres jetzigen Aufgabenbereichs und/oder Ihres Verantwortungsfeldes rechtfertigen lassen. Diesen Fall konnte ich aus Ihren Angaben aber nicht erkennen.
Mein Vorschlag wäre, dass Sie das Ziel von 60k nicht in einem Schritt, sondern in mehreren (mindestens zwei) Schritten anpeilen. Ihre Verhandlungschancen steigen deutlich, wenn Sie im Fixum auf einen moderaten Anstieg (z.B. 5%) setzen aber zusätzlich eine verbesserte Tantiemeregelung vorschlagen. Verbinden Sie die Tantimeregelung dann noch mit ambitionierten unternehmerischen Zielen, so entsteht für das Unternehmen und für Sie eine WinWin-Situation. Das könnte Ihren Verhandlungspartner ggf. zu größeren Zugeständnissen bei der Tantieme bewegen, da (im Erfolgsfall) beide Seiten profitieren.
Ich wünsche Ihnen für Ihre Verhandlung viel Glück und Erfolg!
 von: Dr. Matthias Hoffmann