Gehaltsforum

Thema: Gehalt FKEL

 Frage: Sehr geehrte Frau Richter, ich bin 26 Jahre alt und arbeite in einem Mittelständigen Unternehmen in NRW. Nach meiner Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann habe ich 1 Jahr als Kaufmann gearbeitet und bin jetzt seit dem 01.01.2000 bei dieser Firma. Ich bin für die Disposition (LKW) in Europa und anliegendem Europa verantwortlich. Desweiteren bin ich für einen Teil der Beschaffungslogistik / Inhouse Logistik , sowie für die Zollabwicklung (Container in Übersee) verantwortlich. In den letzten zwei Jahren habe ich nebenbei eine Weiterbildung zum Fachkaufmann für Einkauf und Logistik mit dem Schwerpunkt Logistik und dem Zusatzschwerpunkt Einkauf gemacht. Diesen habe ich in der letzten Woche (hoffentlich) mit Erfolg abgeschlossen. FRAGE: Wie kann sich diese Weiterbildung auf mein Gehalt auswirken? Bzw. was kann ich bei einem Firmenwechsel für eine Gehaltsvorstellung angeben? Mein Gehalt beträgt zur Zeit 2.200 € pro Monat VIELEN DANK für Ihre Antwort SP aus NRW
 von: Herr SP aus NRW
   
 Antwort: Sehr geehrter Herr SP.,

eine Weiterbildung kann sich im eigenen Unternehmen immer nur dann positiv auf das Gehalt auswirken, wenn das Unternehmen von Ihrer neuen Qualifikation konkrete Vorteile hat.

Also:
  • Gibt es Aufgaben in Ihrem Unternehmen die Sie mit Ihrer Qualifikation zusätzlich übernehmen können?
Wenn "ja", dann stehen Ihre Chanchen gut, wenn "nein", dann wird Ihnen die Zusatzqualifikation voraussichtlich erst beim Jobwechsel gehaltlich nutzen.
Vorschlag:
Bewerben Sie sich und versuchen Sie Ihren "Marktwert" zu definieren. Denn das angebotene Gehalt hängt immer von den konkreten Anforderungen und der Situation des Unternehmens ab.

Viel Glück!
 von: Dr. Matthias Hoffmann