Gehaltsforum

Thema: Teamleiter Logistik/Ruhrgebiet

 Frage: Sehr geehrte Damen und Herren, bei meiner Anfrage handelt es sich um eine Stellenausschreibung eines großen Logistikdienstleisters (Konzern). Gesucht wird ein Teamleiter (Produktion) mit einer Personalverantwortung für 15 Mitarbeiter und einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden im Ruhrgebiet. Gefordert wird ein Universitätsstudium bzw. mehrjährige einschlägige Berufserfahrung im Logistikbereich. Ich bin 29 Jahre alt, habe BWL (Schwerpunkt u.a. Logistik)an der Uni studiert und bereits 3 Jahre Berufserfahrung im Vertrieb (u.a. abgeschlossenes Management Trainee Programm). Nun möchte ich gerne von Ihnen wissen, welche Gehaltsvorstellungen ich dem Unternehmen nennen kann. Mir schwebt ein Gehalt von 41.000 Euro p.a. vor. Liege ich damit richtig? Vielen Dank für Ihre Antwort!!
 von: Herr M. aus D.
   
 Antwort: Sehr geehrter Herr M.,

an Hand Ihrer Qualifikation möchte ich Ihrer Gehaltsvorstellung von 41.000,- Euro p.a. zunächst zustimmen.

Drei kleine Faktoren stehen dem aber etwas entgeben und sollten bei Ihrer Gehaltsverhandlung mit beachtet werden:
  • Logistik-Dienstleister zahlen im Vergleich zu Industrie und Handel i.d.R. etwas schlechtere Gehälter
  • Die Gehaltsregion "Ruhrgebiet" ist im Vergleich, z.B. zum Süddeutschen Raum, eher im Mittelfeld positioniert und gehaltsmäßig daher auch nur moderat einzustufen
  • Sie sind mit 29 Jahren noch recht jung und Ihr Gehalt soll ja noch weiter steigen, oder? Da könnte eine vergleichsweise hohe Einstiegssumme in ein Unternehmen etwas hinderlich sein.
Mein Tipp:
Steigen Sie mit 40.000,- Euro p.a. in die Verhandlung ein und zeigen Sie sich flexibel, wenn Teile des Gehalts an konkrete Erfolge geknüpft werden. Mit einem leistungsorientierten Vergütungsanteil bieten Sie einen tragfähigen Kompromiss an.

Viel Erfolg!
 von: Dr. Matthias Hoffmann